Skip to main content
Segeltour vor der Küste Puerto Ricos
1 von 1
  • Bundesstaaten:
    Puerto Rico

Karibisches US-Territorium mit lateinamerikanischer Kultur und tropischen Sandstränden – nur zwei Flugstunden von Miami, Florida, entfernt

Ob Städtetrip, Strandurlaub oder Aktivferien: Puerto Rico lässt keine Reisewünsche offen. Wenn ihr Lust auf angesagte Nachtclubs, geschichtsträchtige Vergangenheit und Kultur habt, dann führt kein Weg an der Hauptstadt San Juan vorbei. Die mit weißen Sandstränden und grünen Berghängen gesäumte Stadt besticht durch zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten und ein schier endloses Angebot für Wassersportler. Ein Roadtrip auf der 269 km langen Ruta Panoramica führt euch über die grünen Berge ins kühlere Landesinnere der Insel. Nachdem ihr Puerto Rico ausgiebig erkundet habt, warten vor der Ostküste weitere Überraschungen: Die beiden kleinen Inseln Culebra und Vieques sind bekannt für ihre entspannte Atmosphäre und die unberührten Strände.

San Juan: Historische Stätten und bunte Ausgehangebote

Den Auftakt eurer Besichtigung macht die historische Altstadt von San Juan. Die kopfsteingepflasterten Straßen aus dem 16. Jahrhundert zeugen noch immer von der spanischen Vergangenheit der Stadt. Das eindrucksvolle Castillo San Felipe del Morro (kurz „El Morro“) thront 43 m über dem Meer und wurde von den spanischen Konquistadoren zum Schutz des Hafens errichtet.

Am anderen Ende San Juans wacht das ähnlich gut erhaltene Castillo San Cristobal über den Osteingang zur Stadt. Bei einem Spaziergang von der einen riesigen Festung zur anderen habt ihr genügend Zeit, die aus Schmiedeeisen gefertigten Geländer und farbenfrohen Gebäude zu bestaunen.

Ein weiteres architektonisches und historisches Highlight ist die Kathedrale San Juan Bautista mit den sterblichen Überresten von Juan Ponce de León, dem Entdecker Puerto Ricos. Am Straßenrand verkaufen Händler alles, was das Herz begehrt – von frischen Kokosnüssen bis hin zu süßem Gebäck. Schlagt zu und genießt die Leckereien im Parque Las Palomas („Taubenpark“), von wo aus ihr einen tollen Blick auf die Bucht und den Paseo de la Princesa habt.

Südlich der Altstadt liegen die Viertel Condado und Isla Verde. Dort reihen sich entlang der goldglitzernden Strände zahlreiche Hotels, Einkaufsläden und Restaurants aneinander. Die Boulevards von Condado sind mit ihren unzähligen Clubs und Ausgehadressen ein wahres Paradies für Nachtschwärmer. Aber auch Gourmets kommen auf ihre Kosten, denn die Gegend beherbergt einige der besten Restaurants auf der Insel. Nur wenige Minuten vom internationalen Flughafen entfernt im Stadtteil Isla Verde befinden sich mit dem Ritz-Carlton und dem berühmten El San Juan Hotel zwei der besten und schicksten Resorts von San Juan.

Unberührte Strände

Puerto Rico hat rund 365 Strände. Theoretisch könntet ihr hier also an jedem Tag im Jahr an einem anderen Küstenabschnitt Sonne tanken. Zu den schönsten Stränden der Insel gehört der mit Palmen gesäumte Luquillo Beach, der als „Sonnenhauptstadt“ der Insel gilt. Das glasklare Wasser wird durch ein Riff geschützt und eignet sich dadurch bestens für Schnorchler und all diejenigen, die ruhige Gezeiten schätzen. An den umliegenden Imbissständen bekommt ihr alles von Piña Coladas bis zu frittierten Meeresfrüchten.

Weiter östlich erstreckt sich die vorgelagerte private Insel Palomino. Das dortige Luxusresort El Conquistador lädt zum Schwimmen, Schnorcheln und Reiten ein. Bunte Fischerboote säumen den malerischen und überraschend ruhigen Crashboat Beach in der Nähe von Aguadilla an der Westküste der Insel. (Der Name ist eine Anspielung darauf, dass der Strand früher als Militärhafen genutzt wurde und der Rettung US-amerikanischer Luftstreitkräfte diente, die bei Trainingsflügen „abstürzten“.)

An der südwestlichen Spitze der Insel bilden der wunderschöne weiße Sand und das kristallklare Wasser des Buye Beach einen reizvollen Kontrast zu den rosafarbenen Klippen von Cabo Rojo. Die Einheimischen halten sich hier gerne auf, aber für Urlauber ist dieser Ort ein echter Geheimtipp. Rincon an der Westküste Puerto Ricos ist ideal für alle, die auf der Suche nach der perfekten Welle sind.

Weitere Informationen

Atemberaubende Natur

Der etwa 43 km südöstlich von San Juan gelegene El Yunque ist der einzige dem National Park Service unterstellte Regenwald der USA. In dieser spektakulären Landschaft mit unzähligen Wasserfällen und praktischen Wanderpfaden könnt ihr unter anderem quakende Coqui-Frösche und kunterbunte Papageien beobachten. Sofern ihr euch traut, 24 m über dem Boden an einem Seil entlangzugleiten, habt ihr auch die Möglichkeit, im Rahmen eines Zipline-Abenteuers die Baumwipfel von oben zu betrachten.

Ein weiteres Highlight sind die biolumineszenten Buchten, in denen unzählige Mikroorganismen das Wasser nachts erstrahlen lassen. Das spektakuläre Naturphänomen erlebt ihr in Fajardo an der Südostküste, am südwestlichen Zipfel der Insel in La Parguera und in Puerto Mosquito auf der Insel Vieques. Unbedingt zu empfehlen sind auch die bizarren Felsformationen in den 220 Unterwasserkammern der Cavernas del Rio Camuy.

Noch mehr Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten erwarten euch auf den Amerikanischen Jungferninseln, einem weiteren traumhaften US-Reiseziel in der Karibik.

Weitere Informationen